Unsere Mangalica-Salami

Das beste Gewürz ist
die Fütterung



Das Mangalica Schwein zeichnet sich durch erhebliche Rauhfutteraufnahme als Weidetier aus. Durch „Umgraben“ der Bodendecke spüren die Mangalica Schweine nicht nur oberirdische Pflanzenteile, sondern auch Wurzeln und Kleingetier auf. Das Rauhfutter führt zu einer besseren Verwertung des naturnahen Kraftfutters. Die Produkte der Mangalica Schweine weisen ernährungsphysiologisch günstigere Werte und damit eine bessere Verträglichkeit auf. Das Fleisch ist reich an wertvollen ungesättigten Fettsäuren und hat einen relativ geringen Cholesteringehalt.

Warum ist das Mangalica
so gesund?



Durch die Weidehaltung und viel Bewegung entsteht eine besondere Fleischqualität.
Die positven Omega n-3 Fettsäuren im Fleisch liegen beim Stallvieh 24,6 mg/100g und beim Mangalica Freilaufschwein 108,6 mg/100g. Andererseits ist die Fettsäurezusammen- setzung des Mangalicas ähnlich der von pflanzlichen Ölen; so besitzt es die für die menschliche Verdauung sehr geeigneten Doppelbindungen bei den ungesättigten Fettsäuren.

Informationen

Ich möchte die Newsletter
und Informationen über die aktuellen Angebote erhalten

Your subscribe request has been sent!