Unsere Büfffel-Salami

Der Salamimeister informiert

Wasserbüffel

Von den Untergattungen des Asiatischen Büffels ist nur der Indische Wildbüffel domestiziert worden. Von diesem stammen alle heutigen Hausbüffeltypen und Rassen ab. Die Bezeichnung Wasserbüffel (bubalus bubalis) begründet sich auf seine Domestikation und erste Verbreitung in vorwiegend Fluss-, Schilf- und Sumpfregionen, sowie seine Vorliebe zu Wasser- und Sumpfaufenthalten in warmen Klimazonen. Die Büffelzucht wird äußerst umsichtig und natürlich betrieben. Alle Tiere leben im Herdenverband, unbehelligt von störenden Einflüssen auf ungarischen Weiden in Feuchtgebieten Dieser Lebensraum bietet ihnen ausreichend Wasser zum Suhlen und naturbelassene ungedüngte Weide als optimale Ernährungsgrundlage. Im Winter stehen die Tiere ein großen offenen Stallungen, wo sie ausreichend Heu und einen wettergeschützten Platz vorfinden. Das ist alles, was ein Büffel braucht um gesund aufzuwachsen. Die biologische Besonderheit der Büffel ist ihre urwüchsige Robustheit, hohe Anpassungsfähigkeit an Klima und Umweltbedingungen, Genügsamkeit an Fütterung und Haltung und die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten. Nach gegenwärtigem Stand der Informationen ist bisher weltweit kein Fall von BSE unter Büffeln bekannt.

+ weiterlesen...

Informationen

Ich möchte die Newsletter
und Informationen über die aktuellen Angebote erhalten

Your subscribe request has been sent!